Ohrakupunktur

Ohren kennen die Schmerzstrassen zum Gehirn

 

Gerne berate ich Sie zum Thema Ohrakupunktur in meiner Naturheilpraxis Charlottenburg.

 

Die Ohrakupunktur geht auf den französischen Arzt Dr. Paul Nogier zurück. Die gesamte Anatomie des Menschen spiegelt sich in Form von Reflexzonen am Ohr wider. Nogier entdeckte, dass alle Punkte am Ohr sowohl diagnostisch als auch therapeutisch von Bedeutung sind.

 Es besteht eine enge Beziehung der Ohrmuschel zum Gehirn und der dort befindlichen Nerven, welche das Gehirn und den Körper miteinander verbinden. Schmerzen können durch den "kurzen" Weg vom Ohr zum Gehirn ("Schmerzstrassen") besonders gut behandelt werden.

 Liegen Störungen bestimmter Organsysteme vor, zeigen sich die betreffenden Punkte bei Abtastung des Ohres oft empfindlich oder schmerzhaft. Über die Reizung dieser Reflexzonen- und Punkte lassen sich entsprechende Körperbereiche und Prozesse behandeln.

 

 

 

Besonders wirksam ist die Ohrakupunktur bei:

Schmerzen (chronische Schmerzzustände, Schmerzen in bestimmten Gelenken, neuralgische Schmerzen, Neuralgien, Kopfschmerzen ect.)

 

Funktionelle Störungen innerer Organe

wie Magen-Darmerkrankungen, chronische Bronchitis, Bluthochdruck oder auch allergische Erkrankungen.

 

Psychovegetative Störungen

wie Stress, Prüfungsangst oder Burn Out.

 

Behandlungsdauer

In der Regel verbleiben die Nadeln je nach Krankheitsbild 15min - 45 min im Ohr.

Bei geschwächten oder älteren Patienten erfolgen kürzere Behandlungszeiten. 

 

Behandlungsintervalle

Akute Erkrankungen erfordern häufig 2-4 Behandlungen pro Woche.

Chronische Erkrankungen werden 1 x wöchentlich bis alle zwei Wochen behandelt.

 

Behandlungsserien

Sinnvoll sind Serien von 6 bis 10 Behandlungen.

Häufig tritt bereits nach der 3. bis 6. Behandlung eine Besserung der Beschwerden ein.

 

Kosten

 

Für Selbstzahler gestalten sich die Kosten der Ohrakupunktur wie folgt:

 

Erstanamnese: 70 bis 80 Euro (beinhaltet Erstgespräch, Untersuchung, diagnostische Erhebung mit dem elektronischen Punktsucher (siehe Abbildung oben), Behandlung mit Akupunktur. 

Folgetermine: 40 bis  50 Euro je nach Sitzungslänge in Abhängigkeit der Indikation (beinhalten eine kürzere Anamnese, Akupunktur)

Die Abrechnung mit privaten Krankenkassen, Beihilfe oder Zusatzversicherung sind möglich. Abhänging vom Vertrag werden Leistungen zu großen Teilen oder auch komplett übernommen. Gesetzliche Krankenkassen zahlen die Behandlungskosten in der Regel nicht.